SC Eilbek v. 1913 e.V. Frauen- und Mädchenfußball


Bericht zum 90 Jahre Heft des SCE 2003 


Frauenfußball im SC EILBEK
 
 
Es ist jetzt mittlerweile 30 Jahre her, das die erste Frauen-Mannschaft im SCE dem runden Leder hinter her jagte. Zu dieser Mannschaft damals gehörten:
 
 
Renate Rösner, Marietta Nielsen, Marita Vanhauer, Gudrun Nielsson, Cornelia Nielsson, Ulla Nielsson, Viola Schönburg, Eva-Maria Emde, Karin Jesgarsch, Petra Roesler, Ute Meier und Betreuer Claus Rösner. Diese Mannschaft wurde zuerst von Bernd Haury trainiert und gewann ihr erstes Spiel vor ca. 100 Zuschauern mit 7:0 gegen Hasloh. Man spielte in der Damen 2, Staffel A und belegte z.B. am 09.11.1975 einen guten 7.Platz von 10 Mannschaften. Nach Bernd Haury kam Werner Rohr, der sich viel Mühe gab, ein gutes Team zu formen. In der Saison 1976/1977 wurde Gerd Schröder Trainer, der mit der Mannschaft in der Abschlußtabelle 1/West einen zum Verbleib in dieser Staffel berechtigten 10.Platz von 12 Mannschaften erreichte. Wegen Spielerinnenmangel wurde in der 1977/1978 in der laufenden Saison zurückgezogen und in der Rückrunde in der Staffel 2B gemeldet. Allerdings war kein Zuwachs zu verzeichnen, so dass diese 1.Damenmannschaft in Eilbek nach 2,5 Jahren leider ganz und gar aufgelöst wurde. 
 
 
 
 
 
 
1983 war es im SCE wiederum soweit: es gab erneut eine Damen-Fußball-Mannschaft.
Zuerst wurde mit
 
Herwig Wittmann als Trainer in der Kreisliga gearbeitet. Gute Plätze wurden erreicht und Turniere gespielt. Nach 3 Jahren übernahm Joachim Scheel das Zepter. In der Saison 1987/1988 gelang der Aufstieg in die Bezirksliga! Bei einem Entscheidungsspiel auf der Tonndorfer Anlage wurde Duvenstedt nach spannenden 90 Minuten, 2x 15 Minuten Verlängerung und Elfmeterschießen mit 4:3 geschlagen. Folgende Spielerinnen gehörten zu der Erfolgsmannschaft: Juliane Tresp, Margrit Schulga, Brigitte Scpincka, Elke Krog, Tanja Vogt, Christine Krafft, Yvonne Bernhard, Gabriele Kröger, Roswita Stelzner, Susanne Bergmeier, Anja Mielke, Beate Wolter, Dagmar Restien und Monika Bohlin. In der Bezirksliga wurde eine gute Saison hingelegt, bevor sich die Mannschaft leider 1989 aus Spielerinnenmangel auflöste.
 
 
 
1992 wurde durch
 
Svenja Backhus (Zeichnerin des Jugend-Maskottchens) ihr Vater Bert Backhus als Trainer aktiviert und in Eilbek gab es die erste Mädchen-Mannschaft!!! Nach anfänglichen manchmal recht hohen Niederlagen stellte sich so langsam der Erfolg ein. Und mit dem Trainer-Gespann Thomas Vosgerau und Frank (Langer) Reimann wurden die großen Erfolge gefeiert. Eine Staffelmeisterschaft nach der anderen wurde geholt, Hallenmeisterschaftstitel erreicht und im Endspiel um die Norddeutsche Meisterschaft stand diese Mannschaft im B-Mädchen-Bereich auch!!! Aus dieser erfolgreichen Mädchen-Mannschaft wurde 1999 aufgefüllt mit ein paar „Alten Langohren" die derzeitige Frauen-Mannschaft gemeldet.  
 
 
Seit diesem Bestehen wurde jedes Jahr der Aufstieg in die nächsthöhere Liga geschafft. (Im Hamburger Frauen-Fußball beginnt man derzeit in der Bezirksliga, dann kommen die Landesliga und zuletzt die Verbandsliga). Im ersten Jahr des Bestehens wurde ein hervorragender 2.Platz erreicht, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigte. Als wir uns dann in der Landesliga befanden, wurde auch hier der 2.Platz geschafft >>Aufstieg in die Verbandsliga! Das erste Jahr in dieser Staffel mussten wir leider auf Frank Reimann verzichten, der aus persönlichen Gründen aufhörte. Sein Nachfolger wurde
 
Matthias Behn, der von Thomas Vosgerau hierfür gewonnen werden konnte. Außerdem wurde das Trainer-Team noch um die Pressesprecherin Gaby Meyer erweitert. Somit sollte ein profihaftes Umfeld für die Mädels geschaffen werden, was auch gelang. Zu keiner Zeit stand diese Truppe in irgendeiner Verbindung zu den Abstiegsplätzen! Als die Rückserie begonnen wurde, hörten Thomas und Gaby aus persönlichen Gründen auf und Matthias brachte gemeinsam mit der Mannschaft die Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz zu Ende!
Mit dem aktuellen Trainer-Gespann Holger Ramelow und Matthias Behn haben wir in unserem 2.Jahr in Hamburgs höchster Staffel, der Verbandsliga, schon so manche Punkte gesammelt. Nach Abschluss dieser Saison wollen wir einen einstelligen Tabellenplatz im oberen Drittel erreichen. Mit dem derzeitigen 4.Platz sind wir auf dem besten Wege dahin, unser Ziel zu erreichen.
 
 
 
 
 
Zum aktuellen Spielerinnenkader gehören:
 
Denise Coordes, Katja Danilowski, Sarah Degenhard, Jennifer Dettmann, Birgit Gärtner, Britta Hadjebi, Tatjana Hansen, Leonie Helm, Jacqueline Hoyah, Lorraine Hoyah, Skady Kolodzig, Daniela Krohn, Meike Müller-Rode, Maria Sandberg, Anja Stoldt, Rebekka Trukenmüller, Nina Twardawa, Alice Winnicki, Marta Wolny und Monika Bohlin. Bereichert wird unser Betreuungsteam um die beiden Trainer noch mit Masseurin Cordula Fauck, die jede auftretende Verhärtung durch gekonntes „Kneten" verscheucht oder gar nicht erst zulässt.
Vielen Dank an A L L E, die den SC Eilbek Frauen-Fußball jederzeit unterstützt haben!!!
 
 
 
 
 
Monika Bohlin 20.Februar 2003
Abteilungsleiterin
Frauen-Fußball
 
 
 
 
 

Nach oben